14.09. Der Gröninger Hof

Gemeinsam für mehr urbane Lebensqualität

Seit 2017 engagiert sich die Initiative „Altstadt für Alle!“ erfolgreich für die Belebung der Innenstadt. Das kann nur gelingen, wenn wieder mehr Menschen im Herzen Hamburgs wohnen. Ergänzt wurde die Initiative von einer großen Zahl lokaler Akteure und Fachleute, die sich von Anfang an für das Modell einer ortsgebundenen, innovativen Projekt- und Immobilienentwicklung begeistern konnten. Aus all diesen Initiativen heraus hat sich im Dezember 2018 die Genossenschaft Gröninger Hof eG i.Gr. gegründet.
Der Genossenschaft wurde ein 1963 erbautes Parkhaus in der Neuen Gröninger Straße im Februar 2020 anhand gegeben, nachdem sie sich in einem Konzeptverfahren darum beworben hatte. Die neu gegründete Genossenschaft will zeigen, dass urbane Lebensqualität mitten in der Stadt möglich ist und möchte das Parkhaus von 1963 umbauen und mit Leben füllen. Geplant sind rund 80 geförderte Mietwohnungen für unterschiedliche Lebensformen. Auf den unteren Ebenen wird sich das Haus für die Nachbarschaft und interessierte Besucher*innen öffnen und als Ort für Kultur und Bildung, Kleingewerbe, Gastronomie und Co-Working offenstehen. Die Genossenschaft gibt uns am 14.09. vor Ort einen Einblick in dieses spannende und ambitionierte Projekt.
 
https://groeninger-hof.de
 
Philippa Dorow | Vorstandsmitglied der Genossenschaft Gröninger Hof eG i.Gr.

 

Veranstaltungsbeginn

18.00 Uhr 

Anmeldung bitte bis zum 12.09.2021 per E-Mail an